Suchen
ZURÜCK

Solarflüssigkeit

Solarflüssigkeiten sind eines der wichtigsten Bestandteile einer Solarthermieanlage, aber auch eines der Produkte, das mit am meisten Fragen aufwirft. Schon in der Planungsphase stellt sich die Frage, ob Solarflüssigkeit verwendet werden oder die Anlage vollständig mit Wasser betrieben werden soll. Die Antwort hat im Ergebnis Auswirkungen auf die Zusammenstellung der Komponenten. Eine Drain Back Anlage benötigt beispielsweise kein Solar Ausdehnungsgefäß, muss aber über ein ausreichend großes Auffanggefäß verfügen um die Anlage entleeren zu können.

Finden Sie jetzt die passende Solarflüssigkeit zu Ihrer Anlage

Coracon Solarflüssigkeit   Glysofor   SD24 Solarflüssigkeit
Coracon Solarflüssigkeit   Glysofor Solarflüssigkeit   SD24 Solarflüssigkeit
Sol 5F   Sol 5HF   Konzentrat   Solar AF   Solar HT   Solar   SD24 SF

In unserem Sortiment finden Sie sowohl fertig gemischte Solarflüssigkeit wie auch Konzentrat zum selbst anmischen. Die Unterschiede in den Flüssigkeiten liegen insbesondere in den Einsatztemperaturen, die sich je nach Hersteller aber auch entsprechend der Einstufung in Konzentrat, Flüssigkeit zur normalen Beanspruchung und hochtemperaturbeständige Solarflüssigkeit unterscheiden.

Flüssigkeit opt. Einsatztemperatur Siedetemperatur frostsicher bis Wärmeleitfähigkeit bei 20°C ph-Wert
Coracon Sol 5F -28°C - 170°C ca. 103°C -28°C ca. 0,4 W/mK 8
Coracon Sol 5HF -23°C - 170°C ca. 102°C -23°C n.a. 8
Coracon Sol 5 -30°C - 170°C > 150°C vom Mischverhältnis abhängig ca. 0,22 W/mK 8
Glysofor Solar AF -28°C - 180°C ca. 105°C ca. -28°C ca. 0,37 W/mK 7,5 - 8,5
Glysofor Solar HT -28°C - 180°C,
kurzzeitig 230°C
ca. 105°C ca. -28°C ca. 0,37 W/mK 7,5 - 8,5
Glysofor Solar -50°C - 180°C ca. 187°C vom Mischverhältnis abhängig ca. 0,2 W/mK 7,5 - 8,5
SD24 -17°C - 180°C ca. 105°C ca. -28°C ca. 0,37 W/mK 7,5 - 8,5

Solarflüssigkeit für Flach- und Vakuumröhrenkollektoren

Jede unserer Solarflüssigkeiten kann für die von uns geführten Kollektormodelle verwendet werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Flüssigkeiten nicht herstellerfremd gemischt werden sollten.